12.10.2018 - Nusa Penida - Indonesien

Zwei weitere Tage mi Tauchen standen an und die habe sich wirklich gelohnt. Ich hatte einen wunderbarer tiefen Tauchgang (bis 41 Meter) am Mittwoch und sah 3 "Mola Mola" inkl. einem grossen Rochen. Was ist ein Mola  Mola? In deutsch wird er offiziell Mondfisch genannt. Er ist der schwerste Knochenfisch und kann bis 1 bis 2.5 Tonnen wiegen (bei einer Länge von ca. 3 Meter). Das und die Mantas sind der Hauptgrund wieso die Leute hier tauchen gehen. Natürlich ist auch das Korallenreef schön zum Tauchen.  

   

   

 

Die Fahrt zu den Tauchorte mit dem Boot und am Abend ab in die Hängematte um den Sonnenuntergang zu geniessen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wie im letzten Bericht angekündigt mietete ich mir einen Roller und erkundigte die Insel. Zu sehen sind :Kelingking Beach mit der Klippe und auch Angel Bridge.

                                                      

    

 

 

 

 

09.10.2018 - Nusa Penida  (Nachbarinsel von Bali)

Nusa Penida, die Nachbarinsel von Bali. Mit einem Speedboat ist man innerhalb 1 Stunde auf dieser Insel. Hierhin verschlägt es Taucher und Tagestouristen, welche die schönen Strände und das blaue Meer besuchen. Am Freitag werde ich diese mit einem Roller (Scooter) abfahren.

 

Und so sah es hier teilweise Unterwasser aus, beim bekanntesten Tauchort. Kein Wunder sah ich kein "Mola Mola" (s. gezeichnete Schilder) oder einen Manta. Habe trotzdem Einiges gesehen und s waren 2 gute Tauchgänge.


Jaja, das liebe Bier :-)

 







 

  

 

05.10.2018 - DILI - Osttimor

Nun bin ich in Dili, welches die grösste und wichtigste Stadt von Osttimor ist. Alternativ wird dieses junge und arme Land (erst nach 2000 gegründet) auch Timor Leste genannt. Es liegt rechts neben Indonesien und nördlich von Australien.
Es ist nicht zu verwechseln mit den bekannten touristischen 3 Gili-Inseln, welche zwischen Bali und Lombok liegen. Im Gegenteil, ziemlich das Gegenteil davon. Hierher verschlägt es Hilfsorganisationen und eben Taucher wie mich.   Die Unterwasserwelt ist hier noch ziemlich unberührt, was toll ist zum Tauchen. Zudem auch noch viel Makro-Diving, sprich extrem Kleintier, was mir wiederum nicht so gefällt. Bin eindeutig der Grossfisch-Begutachter.
Getaucht wird hier nicht vom Boot, sondern per Minivan/ Jeep an der holperigen, staubigen Strasse bin zum Tauchplatz gefahren und dann über den meist steinigen Strand ab ins Wasser. Ein Weg bis zum Tauchplatzgeht unteranderem schon 1.5 Stunden. Ne lange Zeit. In einem Jahr wird schon anders aussehen, sie sind fleissig daran die Strassen zu erneuern oder besser gesagt endlich fahrtüchtig zu machen.

Würde ich es weiterempfehlen? Nein. Hat es sich für mich dennoch gelohnt? JA, ich sah mal eine Gegend, welche nicht viele Personen/ Taucher sehen werden.

 

 

 

 

 

1.10.2018 - BALI (Indonesien)

Bevor Ihr weiter unten zwei Bilder des Sonnenunterganges in Kuta (Bali) von einer Rooftop-Bar mit Pool seht, habe ich noch 2 Bemerkungen.

CLUB SKYGARDEN: Falls Ihr mal nach Kuta (Bali) kommt, schlage ich Euch für den Abend mal die "Skygarden" vor. Dieser Club lieg mitten im Herzen, wo man sich am Abend trifft. Die haben da ein super Angebot: Für 115'000 rupiah (was etwa Fr. 9.- entspricht) könnt Ihr 17:00 bis 02:00 immer ans Buffet gehen und essen. Gewisse Drinks, Bier, Mineral sind von 17:00 bis 21:00 inklusive, danach muss man zahlen, aber auch nicht wahnsinnig viel. Ich habe dieses Angebot mal 2x genützt. Natürlich wird da auch gefeiert und getanzt auf mehreren Ebenenen.

SULAWESI & TSUNAMI: Dieser Punkt ist mir natürlich viel wichtiger als der Club. Deftig was da auf der indonesischen Insel passiert ist. Vorallem wäre ich zu dieser Zeit genau in diesem Gebiet gewesen, wo der Tsunami die Insel traff. Ich wollte nach Borneo eigentlich zuerst Sulawesi besuchen, habe mich aber dann dazu entschlossen direkt nach Bali zu fliegen. Glück gehabt. Die Bilder/ Videos der Zerstörung und die Zahl der Toten finde ich ziemlich deftig. Was die Natur so alles anrichten kann.


30.09.2018 - BALI (Indonesien)

Nun bin ich wieder auf meiner Lieblingsinsel -> in BALI. Ich will eigentlich gar nicht viel schreiben, sondern die Bilder sprechen lassen. Mit Bildern von Reiseterrassen verschone ich Euch, denn diese habt Ihr (wie auch ich) sicher schon gesehen. Wenn nicht, schaut auf meinen Bildern von der Weltreise 2013-2015 nach. Ich habe die Zeit genutzt mal andere Teile von Bali, wie die südliche Halbinsel, mit dem Scooter zu entdecken, welche ich bisher nicht besuchte.


 

Abgestiegen bin ich im gleichen Hostel, welches ich schon paarmal besuchte. Es gibt sicher schönere und auch bessere Unterkünfte. Für die die es interessiert: Zimmer mit Doppelbett, Aircon, sep. Du/WC unl. kleines Frühstück, welches mitten im touristischem Zentrum von Kuta liegt kostet 200'000 ind. Rupiah, was etwa Fr. 14.- entspricht. Fast Schweizer Preise^^.

  


Falls Ihr Euch fragt, was ist denn der Patrick so in Asien. Z.B. dies:
OK das Grünzeug ist natürlich wiederum nur als Dekoration gedacht. ;-) 
 
    
 
 
 
 
 
 
 
Party aber Samstagabend gehört in Kuta natürlich auch dazu.
  
 
 
 
 
 
  
 
 
  
 
  C 
  H
  E
  E
  R
  S
 
  P
  A
  T
  R
   I
  C
  K